fbpx

Austausch des Fahrerairbags

Weltweit müssen rund 757.145 BMW Fahrzeuge der Baureihen E46 (3er) und E39 (5er) in die Werkstatt. Es handelt sich um Autos aus dem Bauzeitraum 21.11.1997 bis 10.12.2003. In diesen Fahrzeugen sind offenbar Airbags des Skandal-Zulieferers Takata zum Einsatz gekommen, bei deren Entfaltung Metallsplitter in den Fahrgastraum geschleudert werden können. Die genaue Zahl der tatsächlich verbauten Takata-Airbags ist laut BMW unklar, da an einigen dieser Fahrzeuge seit der Herstellung eventuell ein Austausch des Airbags oder eine Umrüstung auf ein anderes Lenkrad vorgenommen worden ist.

In der Werkstatt wird im Rahmen der Maßnahmen mit der internen Bezeichnungen "0032930200", "0032970200" und "0032960200" der Airbag überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Deutschlandweit betrifft dies 211.121 Fahrzeuge.
Modell
3er, 5er
Baureihe
E46, E39
Produktion
von 21.11.1997
bis 10.12.2003
Umfang
22.553 Fahrzeuge in Deutschland
Code
0032930200, 0032970200, 0032960200
KBA-Nummer
9376