Überfälliger TÜV: Diese Strafen drohen

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Wartung

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EUQuelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Alle zwei Jahre hat Ihr Fahrzeug einen festen Termin: die Hauptuntersuchung, kurz HU oder TÜV. In der Hektik des Alltags ist dies schnell vergessen und wer guckt schon regelmäßig zur Kontrolle auf sein Fahrzeugkennzeichen? Wir klären Sie auf, welche Folgen es für Sie hat, wenn Sie den TÜV-Termin vor sich herschieben.

Bei der wiederkehrenden Untersuchung, zu der seit Januar 2010 auch die Abgasuntersuchung (AU) gehört, wird das Fahrzeug auf seine Vorschriftsmäßigkeit und Umweltverträglichkeit überprüft. Sind diese gegeben, erhält Ihr Auto eine neue Plakette.

Ausnahmen: Neuwagen und neue Wohnmobile müssen erst drei Jahre nach der Erstzulassung das erste Mal zur Hauptuntersuchung. Weitere Ausnahmen sind gewerblich genutzte Fahrzeuge, Taxen, Firmen- und Mietwagen sowie Wohnmobile, älter als sechs Jahre, über 7,5 Tonnen. Diese müssen jährlich zur Untersuchung.

Anhand der Plakette am hinteren Kennzeichen ist erkennbar, wann die nächste HU/AU fällig wird (Hier erfahren Sie, wie Sie die Plakette richtig lesen). Wird das Untersuchungsintervall nicht eingehalten, bestimmt der Überziehungszeitraum die Höhe der Strafe.

Strafe hängt vom Überziehungszeitraum ab

Verstoß

StrafePunkte
1 Tag bis 2 Monate Hinweis der Polizei / Ordnungsamtes auf anstehende HU  -
Mehr 2 bis 4 Monate 15 € / vertiefte HU -
Mehr als 4 bis 8 Monate 25 € / vertiefte HU -
Mehr als 8 Monate 60 € / B-Vergehen für Fahranfänger / vertiefte HU 1
Mehr als 8 Monate (gewerbliche Fahrzeuge) 75 € 1
...Nachprüfung mehr als ein Monat 15 € -

Besonders Fahranfänger, die noch in der Probezeit sind, sollten die HU-Frist nicht überschreiten. Mögliche Konsequenzen können eine Verlängerung der Probezeit oder den Besuch eines Aufbauseminars sein.

Ist mein Versicherungsschutz davon betroffen?

Grundsätzlich gilt, dass die HU keine Voraussetzung für eine Kfz-Versicherung ist. Auch ohne gültige HU ist der Versicherungsschutz gewährleistet, jedoch ist im Schadensfall entscheidend, ob der Fahrzeughalter fahrlässig gehandelt hat. Verursacht der Versicherungsnehmer einen Unfall mit einem Fahrzeug ohne gültige HU und ist dieser Unfall auf ein technisches Versagen zurückführen, kann es richtig teuer werden. Die Versicherung würde den Schaden zunächst regulieren, jedoch dann den Versicherten in Regress nehmen. Das heißt: Der Unfallverursacher muss einen Teil oder sogar die gesamte Schadensumme zurückzahlen.

Vertiefte Untersuchung wird teurer

Ab einer zweimonatigen Verspätung wird eine vertiefte Untersuchung fällig. Das Fahrzeug wird einer intensiveren Funktions- und Sicherheitsprüfung unterzogen. Die Kosten steigen dann um rund 20 Prozent.

Fazit:

Halten Sie die Untersuchungsintervalle ein! Riskieren Sie keine Strafe und unnötige Zusatzkosten für eine überfällige HU. Wenden Sie sich frühzeitig zum nächsten fälligen TÜV-Termin an Ihre unabhängige Werkstatt. Diese wickelt für Sie den kompletten HU/AU-Prozess, über Vorabcheck, Instandsetzungsarbeiten bis hin zur Fahrzeugvorführung bei der Prüforganisation, ab.

Übrigens… eine Werkstatt, der Sie mit gutem Gefühl Ihr Auto anvertrauen können, finden Sie bei uns in der Werkstattsuche

Haben Sie Fragen oder suchen Sie Antworten zu Themen, dann schicken Sie uns Ihre Fragen rund ums Autofahren! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos dieses Artikels:
Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU


      Verwandte Artikel:

Inhaltsrechte Text und Bild