fbpx

KBA-Rückruf: So verhalten Sie sich richtig

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Reparatur

Quelle: Kfz-Dietmar-Gehrdt Quelle: Kfz-Dietmar-Gehrdt

Jahr für Jahr sind Millionen Fahrzeuge von KBA-Rückrufen betroffen und müssen dementsprechend zurück in die Werkstatt, um die Mängel zu beseitigen. Autofahrer sollten diese jedoch nicht ignorieren, denn in einigen Fällen könnte das Auto stillgelegt werden. Wir haben konkrete Fragen und Antworten zu diesem Thema zusammengefasst.

Turbos brauchen gutes Öl

Geschrieben von rag. Veröffentlicht in Reparatur

Quelle: Mahle Quelle: Mahle

"Mit dem Öl nicht sparsam sein" – kennen Sie diesen alten Tipp? Er stimmt noch heute: Wenn Sie ein modernes Fahrzeug mit Abgasturbolader fahren, wie beispielsweise fast alle heute auf dem Markt angebotenen Diesel, dann sollten Sie ganz besonders auf die Ölqualität, den Ölstand und regelmäßige Ölwechsel achten.

Was hilft bei ständig defekten Scheinwerfer-Glühlampen?

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Reparatur

Quelle: Hella Quelle: Hella

Es kommt einem vor, als wäre der letzte Defekt erst gestern gewesen. Und das mag zum Teil auch stimmen, denn viele Glühlampen geben schon nach kurzer Zeit den Geist auf. Das geht ins Geld und kostet Zeit und Nerven. Woher kommen die Defekte, liegt es an den Glühlampen oder sind andere Faktoren ausschlaggebend? AUTOFAHRERSEITE.EU deckt auf …

Wieviel Öl darf mein Auto verbrauchen?

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Reparatur

Quelle: Mobil 1 Quelle: Mobil 1

Selbst mit einem Neuwagen ist man nicht vor Zusatzkosten durch einen hohen Ölverbrauch geschützt. Denn nicht nur ältere Modelle, auch moderne Fahrzeuge liegen mit ihrem Verbrauch im „roten Bereich“. So beklagen beispielsweise Audi-Fahrer, deren Fahrzeuge mit TFSI-Motoren ausgestattet sind, Ölverbräuche von bis zu 1,4 Ltr. auf 1.000 km. Bei den teuren Leichtlaufölen kann es so innerhalb eines Wartungsintervalls schnell zu Nachfüllkosten von rund 1.200 Euro kommen.

Fahrerassistenzsysteme: So wichtig ist die Kalibrierung

Geschrieben von cm. Veröffentlicht in Reparatur

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Mittlerweile ist fast jedes vierte Auto in Deutschland mit sogenannten Fahrerassistenzsystemen ausgestattet. Diese Systeme sollen mithilfe von Kameras und Sensoren dazu beitragen, den Straßenverkehr sicherer zu machen. Sie tun dies beispielsweise, indem sie den Fahrer vor drohenden Gefahren warnen oder selbst eingreifen und eine Notbremsung einleiten. Doch nicht jeder weiß: Damit sie ihre Aufgabe erfüllen können, müssen diese komplexen Systeme herstellerkonform kalibriert und eingestellt werden.