Bei Wildwechsel: Bleiben Sie aufmerksam und fahren Sie defensiv

Geschrieben von cm. Veröffentlicht in Sicherheit

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Allein in Deutschland passierten im Jahr 2017 mehr als 275.000 Wildunfälle. Im Vergleich zum Vorjahr ist diese Zahl noch einmal gestiegen. Unfälle mit Wildtieren häufen sich besonders im Herbst, wenn die Dämmerung früher einsetzt und die Tiere wegen der Brunftzeit und des nahenden Winters besonders aktiv sind. Wir geben Tipps, wie Sie Wildunfälle vermeiden und was im Ernstfall zu tun ist.

Erhöhtes Unfallrisiko durch Mittelspurfahrer

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Sicherheit

Quelle: Straßen.NRW Quelle: Straßen.NRW

Wer kennt sie nicht – einmal auf die Autobahn aufgefahren, belegen sie in der Annahme, sich hundertprozentig rechtskonform zu verhalten, die mittlere Spur. Dass das grundlose Befahren der mittleren Fahrbahn nicht nur verkehrswidrig ist, sondern auch eine Gefahr für die anderen Verkehrsteilnehmer darstellt, ist diesen Verkehrsteilnehmern nicht bewusst.

Schulbeginn: Rücksicht auf die jungen Verkehrsteilnehmer!

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Sicherheit

Quelle: ADAC/ Stefan Aumiller Quelle: ADAC/ Stefan Aumiller

Mit dem Ende der Sommerferien wird es nun voller in Bus und Bahnen. Im normalen Straßenverkehr sollten Autofahrer besonders aufmerksam sein. Mit dem Beginn des neuen Schuljahrs sind wieder entsprechend viele Schülerinnen und Schüler morgens und nachmittags auf den Straßen unterwegs. Wir klären Sie auf, wie dies sich auf den Straßenverkehr auswirkt.

Umweltbundesamt warnt vor Kältemittel R1234yf

Geschrieben von cm. Veröffentlicht in Sicherheit

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Das Umweltbundesamt (UBA) warnt vor dem Einsatz des Kältemittels R1234yf in Pkw-Klimaanlagen und stationären Kälteanlagen. Die Behörde befürchtet den Austritt der flüchtigen organischen Verbindung in Folge von Verschleiß und falsch ausgeführten Wartungsarbeiten. Sowohl das gasförmige Kältemittel selbst, wie auch seine Abbauprodukte sind ausgesprochen umweltschädlich.