fbpx

Kein Pardon für Unfallgaffer

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Unfall

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Was in den Köpfen von Unfallvoyeuren vor sich geht, die eine Unfallstelle in aller Ruhe ablichten und das Rettungsgeschehen mitfilmen, kann kein gesunder Geist nachvollziehen. Jetzt schlägt die Polizei zurück und bittet die Handyfilmer ordentlich zur Kasse. Und auch andere Gegenmaßnahmen, wie z.B. Sichtschutzwände werden ab sofort an vielen Unfallorten installiert.

Unfall passiert, was nun?

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Unfall

Quelle: ARCD Quelle: ARCD

Jedem kann es passieren – irgendjemand hat nicht aufgepasst und schon hat´s gekracht. Jetzt ist guter Rat teuer und richtiges Verhalten will gelernt sein. Wichtig ist, einen kühlen zu Kopf behalten und ein paar einfache Regeln zu beachten.

Nach einem Unfall: Wer sucht jetzt die Werkstatt aus?

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Unfall

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Die haftende Versicherung versucht bei Unfällen immer häufiger Einfluss zu nehmen, wie und wo der Geschädigte sein Auto reparieren lässt. Diese sogenannte Schadensteuerung, die eigentlich nur für Kasko-Schäden in Verbindung mit Verträgen mit Werkstattbindung gilt, und somit für den Geschädigten irrelevant ist, ist mit Vorsicht zu genießen. Wann Versicherungen mitreden dürfen und worauf Sie als Autofahrer dringend achten sollten, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

Schäden beim Rückwärtsfahren: Wer haftet?

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Unfall

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Nicht immer ist der erste Eindruck der maßgebliche. Denn auch, wenn zwei Fahrzeuge anscheinend beim Rückwärtsfahren kollidiert sind, wird der Schaden nicht immer zu gleichen Teilen getragen. Der Bundesgerichtshof hat jetzt eine Entscheidung zur Anwendung des Anscheinsbeweises bei sog. Parkplatzunfällen getroffen (Az. VI ZR 6/15).

Unfallschaden: Wann hat man das Recht auf ein Gutachten?

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Unfall

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Viele kleinere Unfälle liegen rund um die Bagatellschadengrenze von 750 Euro. Für Fälle wie diese möchten sich die Versicherungen oftmals die Kosten für Gutachten, die bei dieser Schadenhöhe in der Regel zwischen 200 und 300 Euro liegen, sparen. Daher wird immer wieder darüber diskutiert, wann der Geschädigte das Recht auf ein Gutachten eines unabhängigen Sachverständigen hat.