Alte Reifen sind ein Sicherheitsrisiko

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Wartung

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EUQuelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Neben der Profiltiefe und der Unversehrtheit der Reifen spielt noch ein weiterer Faktor eine entscheidende Rolle: das Reifenalter. Obwohl der Reifen scheinbar einwandfrei ist, kann dieser aufgrund des Alters nicht mehr verkehrssicher sein. Wir klären Sie auf, was Sie über das Reifenalter wissen müssen.

Je älter ein Reifen ist, desto spröder und brüchiger wird das Gummi. Sonneneinstrahlung, Hitze und Kälte sowie eine falsche Lagerung der Reifen haben deutliche Auswirkungen auf die Lebensdauer. Das Material härtet mit der Zeit aus, kann porös werden und führt im schlimmsten Fall zu Ablösung der Lauffläche. Alte Reifen können daher zu einem großen Sicherheitsrisiko für Sie und andere Verkehrsteilnehmer werden.

Seitens des Gesetzgebers gibt es keine Zeitvorgaben, wann Reifen gewechselt werden müssen. Allerdings raten Experten: Alle Reifen, deren Herstellungsdatum mehr als zehn Jahre zurückliegt, müssen durch neue Reifen ersetzt werden. Dies gilt auch für Reservereifen. Das Reifenalter können Sie selbst an der Reifenseitenwand ablesen.

Reifen haben ein Haltbarkeitsdatum

Auch wenn die Reifen äußerlich noch in Ordnung erscheinen und die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter noch nicht unterschritten haben, sollten diese ausgetauscht werden, egal ob es sich um einen Sommer- oder Winterreifen handelt. Die in die Jahre gekommene poröse Gummimischung hat einen Einfluss auf das Verhalten der Reifen in Gefahrensituationen.

Bereits sechs Jahre alte Reifen sollten regelmäßig auf Altersrisse und Schäden von einem Fachmann überprüft werden – idealerweise mindestens bei jedem saisonalen Reifenwechsel. Je nach Reifenmarke und Qualität der Reifen kann sich die Lebensdauer stark unterscheiden. Für Vielfahrer verkürzt sich die Lebensdauer der Reifen aufgrund der erhöhten Nutzungsintensivität.

Ganzjahresreifen: Kürzere Haltbarkeit

Für Ganzjahresreifen ist eine pauschale Aussage hinsichtlich der Haltbarkeitsdauer schwierig. Grundsätzlich gilt, dass Allwetterreifen spätestens nach 4 Jahren ausgetauscht werden sollten. Dies hängt allerdings von vielen Faktoren ab.

Je nach Reifenqualität und Laufleistung kann sich dieser Zeitraum erheblich verkürzen. Autofahrer, die im Jahr viele Kilometer auf der Straße verbringen, benötigen früher einen neuen Satz Reifen. Vielfahrer sollten nach ca. 2 Jahren zum Reifenwechsel.

Sonderfälle: Reifen von Anhängern und Wohnwagen

Für Anhängerreifen gelten allerdings gesetzliche Regelungen. Laut diesen dürfen Anhängerreifen maximal sechs Jahre alt sein. Davon sind sämtliche Pkw-Gespanne und mehrspurige Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 Tonnen, die eine 100 km/h-Zulassung besitzen, betroffen. Anhänger ohne Sondergenehmigung, mit denen höchstens 80 km/h gefahren werden darf, sind von der Vorschrift zum Reifenalter ausgeschlossen.

Wohnwagenreifen sollten ebenfalls nach sechs, spätestens aber nach acht Jahren ersetzt werden. Durch die oftmals langen Standzeiten altern Reifen besonders schnell und bekommen Risse.

Fazit:

Beachten Sie die oben genannten Alterszeiträume und lassen Sie Ihre Reifen regelmäßig von einem Fachmann auf Schäden überprüfen. Wenn Sie Ihre Reifenwechsel in einem unabhängigen Kfz-Fachbetrieb durchführen lassen, müssen Sie sich keine Gedanken um Ihre "schwarzen Gummis" machen. In der Werkstatt werden die Reifen genauestens in Augenschein genommen und Sie werden auf mögliche Mängel hingewiesen. Wichtig für Autofahrer, die mit Ganzjahresreifen unterwegs sind: Suchen Sie regelmäßig Ihren Fachbetrieb zwecks Reifenüberprüfung auf. Denn: Aufgrund der Bereifung fallen die Kontrollen beim saisonalen Reifenwechsel weg.

Und nicht vergessen: Dem Ersatzreifen sollte genau so viel Aufmerksamkeit gewidmet werden wie allen anderen auch.

Übrigens… eine Werkstatt, der Sie mit gutem Gefühl Ihr Auto anvertrauen können, finden Sie bei uns in der Werkstattsuche

Haben Sie Fragen oder suchen Sie Antworten zu Themen, dann schicken Sie uns Ihre Fragen rund ums Autofahren! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos in diesem Artikel:
Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU; Continental


      Verwandte Artikel:


Inhaltsrechte Text und Bild