fbpx

Produktwarnung: Winterreifen von Continental & Uniroyal

Geschrieben von am. Veröffentlicht in Sicherheit

Die Reifenhersteller Continental und Uniroyal rufen aufgrund einer nicht den Vorgaben entsprechenden Gummimischung insgesamt über 8.000 Winterreifen vom Typ Continental WinterContact TS 860 und Uniroyal MS PLUS 77 zurück. Möglicherweise könnten sich Teile der Lauffläche der Reifen ablösen, was das Fahrverhalten erheblich einschränken kann.

Das für Kunden kostenlose Austauschprogramm werde freiwillig gestartet, um potentielle Risiken für Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden. Bisher sind keine Schadensfälle oder Unfälle bekannt, so der Reifenhersteller aus Hannover. Betroffen sind die Reifen aus der Produktionswoche 41. Kalenderwoche 2018.

Rund zehn Continental WinterContact TS 860 (DOT 6GAE D29W 4118) in der Größe 195/65 R 15 91 T sind vom Problem befallen. Insgesamt müssen allerdings 7.630 Pkw-Reifen ausgetauscht werden. Die fraglichen Reifen wurden ausschließlich an Kunden in Deutschland, den Niederlanden, Polen und Rumänien ausgeliefert.

Quelle: Continental Quelle: Continental

Bei Uniroyal handelt es sich um das Reifenmodell Uniroyal MS PLUS 77 (DOT 6GXW DDBR 4118) in der Größe 205/60 R 16 92 H. Rund 24 Reifen, die an Kunden in Deutschland, den Niederlanden und Frankreich ausgeliefert wurden, sind von dem Rückruf betroffen. Insgesamt sind 501 Pkw-Reifen von Uniroyal Teil des freiwilligen Austauschprogramms. Die letzten vier Zahlen der DOT-Seriennummer stehen für den Produktionszeitraum (Woche/Jahr). Betroffene Reifen werden kostenfrei ersetzt. Es sind keine weiteren Reifengrößen, Produktionszeiträume oder Produktlinien betroffen.

Quelle: Continental Quelle: Continental

Continental und Uniroyal, eine Tochter des Reifenkonzerns Continental, haben begonnen, die relevanten nationalen Behörden und den Reifenhandel zu informieren, um dieses freiwillige Austauschprogramm durchzuführen. Weitere Informationen, wie zum Beispiel eine Anleitung für die Identifikation eines betroffenen Reifens, stehen auf den Webseiten von Continental und Uniroyal bereit.

Was muss ich tun, wenn meine Reifen betroffen sind?

Die Reifenhersteller bitten aus Sicherheitsgründen darum, dass die Reifen zeitnah überprüfen werden, ob diese betroffen sind, und im Fall der Fälle sichergestellt wird, dass diese so schnell wie möglich ausgetauscht werden.

Weitere Hinweise erhalten Betroffene in den FAQs von Continental und Uniroyal. Betroffene Reifen werden vom Reifenhändler, bei dem sie gekauft wurden, durch neue Reifen ersetzt.

Fazit:

Zwar handelt es sich bei dem Rückruf um eine kleine Anzahl an betroffenen Reifen, dennoch sollte man diese sicherheitsrelevante Produktwarnung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Überprüfen Sie, ob Sie die betroffenen Winterreifen auf Ihren Rädern haben. Gerne können Sie sich auch an Ihren unabhängigen Kfz-Betrieb in Ihrer Umgebung wenden. Diese übernehmen nicht nur die Überprüfung der Reifen, sondern können sich auch um die Abwicklung der Rückrufaktion mit dem Reifenhersteller für Sie übernehmen.

Übrigens… eine Werkstatt, der Sie mit gutem Gefühl Ihr Auto anvertrauen können, finden Sie bei uns in der Werkstattsuche

Haben Sie Fragen oder suchen Sie Antworten zu Themen, dann schicken Sie uns Ihre Fragen rund ums Autofahren! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos dieses Artikels:
Quelle: Continental


      Verwandte Artikel:


Inhaltsrechte Text und Bild