Versicherungsbeiträge: Senioren werden zunehmend benachteiligt

Geschrieben von mw. Veröffentlicht in Versicherung

Senioren tauchen mit zunehmendem Alter immer häufiger in den Unfallstatistiken auf und zahlen deshalb deutlich mehr für die Kfz-Police. Und bei einem Unfall wird`s richtig teuer. Nicht nur, dass Rabatte verfallen, auch der Alterszuschlag kommt noch oben drauf …

Quelle: Obs Allianz Deutschland AG

Höchstalter für Versicherungen, ein Unding!

Unfairer geht`s kaum. Da ist man sein halbes Leben lang fast unfallfrei gefahren und wird dann im Alter für seine rücksichtsvolle Fahrweise bestraft! Was in den Köpfen der Versicherungsstrategen vor sich geht, hat mit sozialem Gewissen oder solidarischem Denken überhaupt nichts mehr zu tun. Saftige Beitragserhöhungen, durch suggestive Fallbeispiele gerechtfertigt, sollen die Rentner zum Wechsel in sogenannte „Senioren-Versicherungen“ drängen. Und da schreckt so manche Versicherung vor fast gar nichts mehr zurück.
Nicht nur bei privaten Unfallversicherungen werden ältere Mitbürger zum Abschluss teurerer Neuverträge gedrängt, auch bei Kfz-Policen ziehen die Beiträge im Alter deutlich an.
Dabei ist nicht nur die Verteuerung der Verträge eine Auswirkung des Rentabilitätswahns, auch das Festlegen des Höchstalters wird bei manchen Versicherungen zur gängigen Praxis.

Quelle: ERGO Versicherungsgruppe

Schadensaufkommen steigt im Alter

„Modifizierte Konditionen“ werden den Menschen bei Erreichen festgelegter Altersgrenzen immer häufiger angeboten. So werde auch bei Kunden im höheren Alter ein noch „angemessener Unfallversicherungsschutz für erschwingliche Beiträge“ ermöglicht.  Begründet werden diese Kundenkontaktierungen mit dem Verweis auf ein steigendes Schadengeschehen mit zunehmendem Alter. Das mag zwar stimmen, aber wo bleibt das Solidaritätsprinzip, auf dem alle Versicherungsmodelle beruhen?
Diese speziellen „Senioren-Versicherungen“ sind wesentlich teurer, für ältere Autofahrer schwerer zu verstehen und für viele kaum bezahlbar. Zudem bewerben die Versicherer diese Produkte unter anderem durch offensichtlich manipulative Werbung mit augenscheinlich verunsicherndem Inhalt.

Ältere Autofahrer stehen den Beitragserhöhungen oft hilflos gegenüber

Nach dem Kauf eines neuen Autos und einem damit verbundenen Vertragswechsel müssen Millionen Senioren signifikant höhere Prämien in Kauf nehmen. Beim Vergleich der Beiträge eines 60-Jährigen mit denen eines 85-Jährigen werden von 38 Prozent Erhöhung bis zum 2,5 fachen der Versicherungsprämie fällig.
Vereinzelt machen Versicherungsunternehmen nach Unfällen, die von Senioren verursacht wurden, sogar von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch.

Fahrverbot durch die Hintertür?

Der Seniorenzuschlag in der Autoversicherung kann sich für viele Senioren als Fahrverbot durch die Hintertür herausstellen, da Prämien nicht mehr bezahlt werden können. Eine eingeschränkte Mobilität, Vernachlässigung der sozialen Kontakte und eine zunehmende Vereinsamung von vielen Senioren sind die Auswirkungen.

Quelle: ERGO VersicherungsgruppeGibt es Lösungsansätze?

Prämienvergleiche ermöglichen vielfach eine schnelle Abhilfe. Durch Preisunterschiede der verschiedenen Versicherungsgesellschaften von bis zu 70 Prozent ist für viele noch Einsparpotenzial vorhanden.
Als Alternative sollte man auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, die Vollkaskoversicherung zu kündigen, denn bei einem überschaubaren Wert des eigenen Autos macht unter Umständen eine Teilkaskoversicherung wieder Sinn. Dort bekommen Senioren oftmals sogar einen Bonus, denn da Senioren ihre Fahrzeuge weniger benutzen und häufig in der Garage stehen, rechnet sich dieses Modell für viele Versicherungen.

Fazit

Ein Armutszeugnis für das soziale Gebaren mancher Versicherungen. Da jedoch nicht alle Versicherungsgesellschaften gleich sind, lohnt sich der Vergleich. Und wenn der Wagen eventuell schon ein bisschen älter ist, rechnet sich der Umstieg auf eine Teilkasko-Versicherung. In diesem Fall darf der Senior weiterfahren und sich  vielleicht auch noch über einen Rabatt freuen. Gut so!

Übrigens… eine Werkstatt, der Sie mit gutem Gefühl Ihr Auto anvertrauen können, finden Sie bei uns in der Werkstattsuche

Haben Sie Fragen oder suchen Sie Antworten zu Themen, dann schicken Sie uns Ihre Fragen rund ums Autofahren! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos dieses Artikels:
Quelle: Obs Allianz Deutschland AG; ERGO Versicherungsgruppe

      Verwandte Artikel:


Inhaltsrechte Text