fbpx

Feuerwerk - Wo parke ich mein Auto sicher?

Geschrieben von cm. Veröffentlicht in Tipps & Trends

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EUQuelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

Egal ob auf Volksfesten, anlässlich einer großen Familienfeier oder natürlich zu Neujahr - in Deutschland und dem Rest Europas erfreuen sich Feuerwerke großer Beliebtheit. Allein während der der drei letzten Tage des Jahres, werden deutschlandweit fast 140 Millionen Euro Umsatz mit Feuerwerkskörpern erzielt. Doch für so manchen Autobesitzer ist ein Feuerwerk auch Anlass zur Sorge... Denn wer zahlt, falls es durch die Explosivkörper zu einem Schaden am Auto kommt?

Immer dann, wenn Raketen, Böller und Kracher unterwegs sind, fragen sich viele Autofahrer “Steht mein Auto sicher?“ und “Wer zahlt für einen entstandenen Schaden?“.

Schon 1985 entschied der Bundesgerichtshof, dass beim Zünden von Silvesterraketen darauf zu achten ist, dass weder andere Personen noch Sachen von den Feuerwerkskörpern gefährdet werden. Jedoch müsse sich in der Silvesternacht jeder auf Feuerwerke einstellen und dementsprechend umsichtig handeln. Für Feuerwerke außerhalb der Saison gilt dies natürlich nicht.

In jedem Fall haftet grundsätzlich derjenige, der mit einem Feuerwerkskörper ein Auto beschädigt für die entstandenen Kosten. Gegebenenfalls werden diese Kosten von seiner Haftpflichtversicherung übernommen. Besonders in der Silvesternacht darf der Fahrzeugbesitzer sein Auto jedoch nicht an einem besonders gefährlichen Ort abstellen und muss nach Möglichkeit in einer Garage oder in einer abgelegenen Seitenstraße parken.

Ist der Verursacher des Schadens nicht aufzufinden, zahlt – je nach Schaden und Police – die Kaskoversicherung des Fahrzeugbesitzers. Im Falle eines Brand- oder Explosionsschadens sowie für Glasbruch ist die Teilkaskoversicherung zuständig. Für eine mutwillige Beschädigung durch Vandalismus kommt allerdings nur die Vollkaskoversicherung auf. In jedem Fall sollte der Schaden so schnell wie möglich mit Bildern dokumentiert und gegebenenfalls bei der Polizei gemeldet werden.

Wie lassen sich Beschädigungen durch Feuerwerk vermeiden?

Grundsätzlich sollte das Auto an einem möglichst sicheren Ort geparkt werden. Dazu bietet sich an Silvester, abgesehen von der eigenen Garage, beispielsweise ein Parkhaus oder eine selten frequentierte Seitenstraße an. Eventuell kann es helfen, das Auto unter Bäumen zu parken, da die überhängenden Äste möglicherweise herabfallende Raketenteile abbremsen können. Bei Feuerwerken außerhalb der Saison ist auf ausreichenden Abstand zwischen dem Parkplatz und dem Ort des Geschehens zu achten.

Wer sichergehen möchte, dass durch das Feuerwerk keine Schäden entstehen, der sollte sein Fahrzeug vor der Silvesternacht abdecken. Auch wenn moderne Autos den Gefahren des Jahreswechsels normalerweise gewachsen sind, kann das bei empfindlichen Bauteilen den entscheidenden Unterschied machen. In keinem Fall sollte das Auto als Startplatz für Feuerwerkskörper dienen, denn die heißen Funken können leicht teure Lackschäden verursachen.

Kommt es doch einmal zu einer Beschädigung des Lacks durch Feuerwerk, empfiehlt sich der Gang zum Fachmann statt dem Versuch selbst mit Politur oder anderen Mitteln etwas “retten“ zu wollen.

Fazit:

Feuerwerke sind spektakulär und sind daher nicht ohne Grund ausgesprochen beliebt. Aufgrund der Tatsache, dass viele Autos robust gebaut sind, können Autofahrer das ganze Jahr über das explosive Spektakel beobachten, ohne sich Sorgen um den Zustand des eigenen Fahrzeugs machen zu müssen. Wer auf “Nummer sicher“ gehen möchte, dem ist ein sicherer Parkplatz ebenso zu empfehlen, wie eine Abdeckung für das Auto.

Übrigens… eine Werkstatt, der Sie mit gutem Gefühl Ihr Auto anvertrauen können, finden Sie bei uns in der Werkstattsuche

Haben Sie Fragen oder suchen Sie Antworten zu Themen, dann schicken Sie uns Ihre Fragen rund ums Autofahren! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos dieses Artikels:
Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU


      Verwandte Artikel:


Inhaltsrechte Text