fbpx

Toyota

Hier finden Sie Rückrufe zur Marke Toyota!

Radaufhängung versagt

Weltweit müssen 864 Toyota-Vans des Typs Proace inklusive der Pkw-Version Proace Verso in die Werkstatt. Grund für die Maßnahme ist, dass die Federaufnahmen an der Hinterachse dieser Fahrzeuge aufgrund einer fehlerhaften Schweißnaht versagen können. In de ...

Modell Proace
Baujahr 2021
Code 21SMD-056
Verschleiß des Zahnriemens

Toyota ruft den Van Proace sowie dessen Pkw-Version Proace Verso zurück. Grund für diese Maßnahme ist, dass die Zahnriemen der zwischen dem 03.03.2016 und 30.05.2019 hergestellten Transporter einen durch vorzeitigen Verschleiß des Zahnriemens verursachten ...

Modell Proace
Baujahr 2016 - 2019
Code 21SMD-006
Kraftstoffaustritt

Weltweit müssen 315.861 Toyota- und Lexus-Fahrzeuge in die Werkstatt, weil diese mit mangelhaften Kraftstoffhochdruckpumpen ausgestattet sind. Aufgrund eines Herstellungsfehlers kann eine Schweißnaht an der Pumpe undicht werden und Kraftstoff austreten. B ...

Modell Auris, CH-R, Corolla, NX300, RX300
Baujahr 2017 - 2021
Code 21SMD-041
Sicherheitssysteme ohne Funktion

Bei Toyota steht ein Rückruf von weltweit knapp 145.000 Fahrzeugen an. Grund für den Rückruf ist eine fehlerhafte Software des Bremsaktuators, durch die sowohl ABS, als auch das PreCrash-System und die Feststellbremse ausfallen können. Betroffen sind auss ...

Modell Yaris
Baujahr 2020 - 2021
Merkmal Hybrid-Fahrzeuge
Code 21SMD-039
Brandgefahr durch defekte EGR-Kühler

Toyota startet unter dem internen Code "21SMD-029" einen Rückruf für den Auris, den Avensis, den Corolla und den RAV 4. Hierzulande sind rund 11.768 Fahrzeuge aus den Baujahren 2015 bis 2018 betroffen. Gemeinsam haben sie, dass sie mit Dieselmotoren ausge ...

Modell Auris, Avensis, Corolla, RAV 4
Baujahr 2015 - 2018
Merkmal mit Dieselmotor
Code 21SMD-029
Bremskraft bleibt unverstärkt

Weltweit müssen 244.000 Toyota Hilux in die Werkstatt. Grund ist, dass die Bremskraftverstärker in einigen der der Pick-Ups einen Herstellungsfehler aufweisen. In der Folge kann die Bremskraftunterstützung ausfallen, der Bremsweg verlängert sich. Betroffe ...

Modell Hilux
Baujahr 2018 - 2019
Code 20SMD-105
Sicherheitsgurte falsch vernäht

Der Toyota Aygo sowie die nahe verwandten Peugeot 108 und Citroën C1 müssen in die Werkstatt. Grund ist, dass die hinteren Gurtschlösser dieser Fahrzeuge in der Produktion falsch vernäht wurden. In der Folge besteht bei einem Unfall erhöhte Verletzungsgef ...

Modell Aygo, 108, C1
Baujahr 2020
Code 20SMD-114, KEA, HJT
Gurtführung beschädigt Sicherheitsgurt

Weltweit müssen 39.000 Toyota-Kleinwagen des Typs Yaris in die Werkstatt. Grund ist, dass die Sicherheitsgurte dieser Fahrzeuge durch eine scharfe Kante an der Gurtführung beschädigt werden können. In der Folge ist die Schutzwirkung des Gurts bei einem Un ...

Modell Yaris
Baujahr 2020
Code 20SMD-122
Probleme mit den Gurtschlössern

Weltweit müssen knapp eine halbe Million Toyota Prius, Prius+ und Prius PHV (Plug-In Hybrid) einen Werkstattbesuch absolvieren. Grund ist ein Problem mit den vorderen Gurtschlössern dieser Fahrzeuge. Dadurch werden während der Fahrt eventuell akustische u ...

Modell Prius, Prius+, Prius PHV
Baujahr 2014 - 2019
Code 20SMD-012
Takata-Airbags

Der japanische Toyota-Konzern ruft deutschlandweit 918 Exemplare des Kleinwagens Yaris aus den Baujahren 2003 bis 2005 zurück. Grund ist, dass in diesen Fahrzeugen Beifahrerairbags des mittlerweile abgewickelten Skandal-Zulieferers Takata verbaut sind. Be ...

Modell Yaris
Baujahr 2003 - 2005
Code 19SMD-125

Werkstattkarte