fbpx

Volkswagen

Hier finden Sie Rückrufe zur Marke Volkswagen!

Kurzschluss und Brand in der Hochvoltbatterie

Volkswagen ruft weltweit 122 Exemplare des elektrisch betriebenen E-Up! zurück. Grund ist, dass die Hochvoltbatterien diese Fahrzeuge defekte Batteriezellen enthalten. Diese wurden bei der manuellen Nachkontrolle im Werk beschädigt und können nun zu Kursc ...

Modell E-Up!
Baujahr 2020
Code 93I9
Bremspedale können sich lösen

Weltweit müssen 49.231 Fahrzeuge aus dem VW-Konzern zurückbeordert werden. Davon stammen 7.389 von Audi, 3.723 von Seat und 38.119 von VW. Bei den betroffenen Fahrzeugen aus den Baureihen Q2, Q3, Ateca, Terraco, Golf, Tiguan, Touran und T-Roc wurden die B ...

Modell Q2, Q3, Ateca, Terraco, Golf, Tiguan, Touran, T-Roc
Baujahr 2020
Merkmal mit Automatik-Getriebe (DSG)
Code 46I6, 46I7, 46I7
Gurtschlösser halten nicht

Weltweit müssen 2.028 VW Polo aus dem Baujahr 2020 in die Werkstatt. Grund ist ein Defekt den Gurtschlössern dieser Fahrzeuge. In der Folge ist die Zugfestigkeit der Verschlüsse nicht sichergestellt. Die Sicherheitsgurte können die Insassen bei einem Unfa ...

Modell Polo
Baujahr 2020
Code 69BB
Unzulässige Abschalteinrichtung

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat einen Rückruf für 17.712 Transporter des Typs VW Crafter angeordnet. Grund ist, dass die Fahrzeuge über eine unzulässige Abschalteinrichtung verfügen, die im Fahrbetrieb zu einem stark erhöhten Schadstoffausstoß führt. B ...

Modell Crafter
Baujahr 2008 - 2013
Merkmal mit 2,5-Liter Fünfzylinder-Dieselmotor
Code 23BD
Glasdach löst sich

Weltweit müssen 248 VW Phaeton aus dem Baujahr 2008 in der Werkstatt erscheinen. Grund ist, dass sich der Kleber der Solar-Glasdächer dieser Fahrzeuge löst. In der Folge kann sich das Dach vom Fahrzeug trennen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. ...

Modell Phaeton
Baureihe GP1
Baujahr 2008
Merkmal mit Solar-Glasschiebedach
Code 60E8
Fehlerhafte Vordersitzverstellung

Weltweit müssen VW und Audi mehr als 6.000 Exemplare der SUV-Baureihen Tiguan und Q5 in die Werkstatt beordern. Betroffene Fahrzeuge wurden zwischen dem 26.06. und dem 15.07.2020 hergestellt. Grund für die Maßnahme sind die Verstellmechanismen der Rückenl ...

Modell Tiguan, Q5
Baujahr 2020
Code 72L1, 72K8
Touareg verliert hinteres Türchblech

Dieser VW-Rückruf betrifft in Deutschland lediglich 5 Fahrzeuge. Bei den Touareg aus dem Baujahr 2020 kann sich allerdings die Außenschale der Türabdeckung aufgrund einer fehlerhaften Schweißnaht hinten rechts lösen. Die Tür kann somit in den Verkehrsraum ...

Modell Touareg
Baujahr 2020
Code 66M4
Amarok verliert Reserverad

Volkswagen muss weltweit 202.934 Exemplare des Pick-Ups Amarok zurückrufen. Betroffene Fahrzeuge sind zwischen dem 01.08.2016 und dem 01.06.2020 hergestellt worden. Anlass für die Maßnahme ist, dass sich das am Unterboden befindliche Reserverad aufgrund e ...

Modell Amarok
Baujahr 2016 - 2020
Code 66L9, 66M1
Weiterhin zu hoher Abgasausstoß

Obwohl die Modelle bereits unter dem Aktionscode "23R7" von Volkwagen zurückgerufen wurden, hat das Kraftfahrtbundesamt weiterhin zu hohe Emissionswerte festgestellt. Unter dem Herstellercode "23AO" ruft VW daher nun weltweit 5.771 dieselbetriebene Eos zu ...

Modell Eos
Baujahr 2010 - 2015
Code 23AO
Scheiben lösen sich

Weltweit müssen etwas mehr als 3.200 VW Crafter aus den Baujahren 2017 bis 2019 in die Werkstatt. Ursache ist, dass bei der Verklebung der Seiten- und Heckscheiben dieser Fahrzeuge im Werk ein minderwertiger Klebstoff eingesetzt wurde. In der Folge können ...

Modell Crafter
Baujahr 2017 - 2019
Code 64F8